GELUNGENE PREMIERE

Zusammen mit der Medien AG des BBZ Homburg und den Lehrern André Woll und Philipp Theisen haben wir einen Mystery-Thriller realisiert, den die Schülerinnen und Schüler mit viel Engagement umgesetzt haben. In den Hauptrollen: Die Schülerinnen und Schüler Laura Koischubajew, Luka Bommer, Lisa Wessel und Thorben Dörfelt. Am 18. Juli fand nun die Premiere im Eden Kino in Homburg statt – ein voller Erfolg. Im kühlen Saal wurden fast alle Plätze besetzt und der Film kam sehr gut an. Wir danken allen Beteiligten und freuen uns auf das nächste kommende Projekte.

Ein toller Abend am @edencinehousehomburg #schulprojekt #saarland #homburg #imkino #premiere #schönwars #bisbald #kammerdesschreckens

Pressebericht: SZ Bericht

NEUER SCORE

Während der Drehtermin für das dritte Segment unserer „Spielfilm-Anthologie“ feststeht und wir im frühen Winter in den FilmNoir eintauchen, hat das erste Segment „VON MÄNNERN, VÖGELN UND PILZEN“ nicht nur einen Neuschnitt verpasst bekommen, sondern obendrein auch einen neuen Score.

Besonders hervorzuheben ist hierbei der neue Abspann-Song, eigens für den Film komponiert und eingesungen. Andreas Dormann hat mal wieder tolle Arbeit geleistet und einen Ohrwurm geschaffen. Und Hanno Friedrich hat obendrein mal wieder sein gesangliches Talent unter Beweis gestellt.

Hier geht´s zum Song: https://fb.watch/dE4QJeMStR/

 

 

Die Anthologie: Dank Corona kam die Idee auf, einen Kurzfilm zu produzieren unter der Voraussetzung „Wenig Aufwand, reines Schauspiel“. Und darauf resultierte wiederum die Idee der Anthologie. Jedes Jahr nehmen wir uns ein neues Genre vor und die Schauspielerinnen und Schauspieler schlüpfen in neue, unterschiedliche Rollen.

CAST FÜR HEIMAT KINO KOMPLETT

Während auf der einen Seite sehr früh feststand, dass Schauspieler Klaus Ebert dem cineastischen, aber festgefahrenen Hausmeister Klaus Leben einhauchen wird, war die Besetzung der zweiten Rolle, die mysteriöse „La Femme“, bislang noch offen.

Umso mehr freuen wir uns auf die intensive Zusammenarbeit mit Katrin Larissa Kasper, die ab September in die Rolle „La Femme“ schlüpft.

 

Zeitgleich laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren; die Preproduktion schreitet voran: Die intensive Recherche ist fast abgeschlossen, die InterviewpartnerInnen sind gefunden und der rote Faden ist geschnürt.

Am 05. September starten die Dreharbeiten für „HEIMAT KINO – DIE GESCHICHTE DER KINOS IM SAARLAND“.

PATREON SEITE GESTARTET

Die Arbeit an unserer neuen Dokumentation „HEIMAT KINO“ ist gestartet und ein Berg an Recherche liegt vor uns. Die Geschichte der Kinos unserer Heimat ist umfangreich, spannend und vor allem überraschend. Immer wieder stoßen wir auf unerwartete Entwicklungen und lernen auch das Saarland von einer neuen, bislang unbekannten Seite kennen. Unser großes Vorhaben, fast vergessene Dinge wieder hervorzuholen, scheint aufzugehen.

Von Angang an war uns bewusst, dass „HEIMAT KINO“ ein gemeinschaftliches Projekt ist. Wir sind angewiesen auf die Geschichten der Kinobesucher, ihre Erlebnisse und ihre Erinnerungen, um den Film mit Leben zu füllen. Wir wollen ein Stück unserer saarländischen Geschichte festhalten und ein nachhaltiges Zeitdokument schaffen.
Wer sich beteiligen möchte, sei es mit spannenden Hintergrundinfos, besonderen Erlebnissen oder auch als Partner, ist herzlich Willkommen. Für Letzteres haben wir eine Patreon Seite eingerichtet, die gerne besucht werden darf: https://www.patreon.com/heimatkino

Wir drehen im und über das Kino, denn dafür werden Filme gemacht!

DAS BATTLE KANN BEGINNEN

Nach einer umfangreichen Post Produktion und einer wunderbaren musikalischen Untermalung von Andreas Dormann ist unser Kurzfilm „CITIZEN BATTLE“ fertig gestellt.
Der Film erzählt nicht bloß die Geschichte eines bizarren Spiels, dem sich fünf unbekannte Kandidaten stellen müssen, sondern ist zeitgleich auch der zweite Teil unseres „FÜNF-JAHRE-PROJEKTS„, einer geplanten Anthologie in Spielfilmlänge.
Doch bevor sich dieses Fragment nun eingliedert, geht der Kurzfilm erst auf eigene Festivaltour im In- und Ausland, und wird dabei vor allem Genrefestivals besuchen.
Wir sind gespannt, wohin die Reise geht!

FILMFÖRDERUNG FÜR HEIMAT KINO

Zeit fürs Kino!
Wir freuen uns sehr, dass unsere Dokumentation „HEIMAT KINO“ offiziell Filmförderung bekommt. Vielen Dank!
Wir werden die Geschichte unserer Kinos aufrollen und mit Leben füllen! Eine spannende Reise steht uns bevor, bei der wir nicht nur die aktiven Kinos besuchen, sondern auch jene Orte, die seit langer Zeit bereits geschlossen sind, aber immer noch die besondere Magie des Kinos ausstrahlen.
In die Hauptrolle des Cineasten, der sich auf Spurensuche begibt, schlüpft Schauspieler Klaus Ebert.

START DER ZEITZEUGEN INTERVIEWS

Das Medien Netzwerk Saar Lor Lux hat ein wichtiges und nachhaltiges Projekt gestartet.
Mehrere saarländische Zeitzeuginnen und Zeitzeugen werden in Videointerviews nicht nur aus ihrem eigenen Leben berichten, sondern vor allem einen tiefen und privaten Einblick in die Historie des Saarlandes gewähren. Man darf gespannt sein, was man hier alles zu hören bekommt.

Wir haben die große Ehre zusammen mit unserem Kollegen Patrick Müller die Interviews filmisch zu begleiten und zu bearbeiten. Ein spannendes Projekt liegt vor uns, das sicher so einige, bislang unbekannte Geschichten zum Vorschein bringt.

WEBSEITE

Rohschnitt abgeschlossen

Der Rohschnitt unseres Kurzfilms „CITIZEN BATTLE“ ist abgeschlossen. Nun geht es weiter zum Sound Design, dem Color-Grading und final zur Musik. Diese wird von Andreas Dormann geschrieben. Um das Sound Design kümmert sich Martin Hermann. Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns, doch der tödliche Wettkampf nimmt Gestalt an.

CITIZEN BATTLE ist nicht nur ein eigenständiger Kurzfilm, sondern auch ein Teil unseres „Sieben-Jahre-Projekt“.

Triumph-Dreh bei Dynamic

Einen Billardtisch richtig aufzubauen und dabei die üblichen Fehler zu vermeiden, ist nicht einfach. Für DYNAMIC BILLARD haben wir uns einer solchen Montage gewidmet und ein Tutorial für den Aufbau des Billardtisches TRIUMPH produziert, in dem der Monteur Uwe Sander Schritt für Schritt den Aufbau erklärt.

-> Dynamic Billard

Dreh in Bodman

Vor einigen Wochen waren wir in Bodman am Bodensee und haben dort, unter der Regie von Annie Lenk, eine inszenierte Butterfahrt (die eigentlich keine war, aber bewusst so genannt wurde) begleitetet, die den Ort künstlerisch, historisch und mit viel Kreativität und Raffinesse aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet hat. Verschiedene Live-Acts sorgten für beste Unterhaltung und zogen die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann.

Bewaffnet mit Kamera und Co haben wir uns in den Reisebus geschmuggelt und das Ganze dokumentarisch begleitet. Eine spannende Reise hat uns erwartet, da vor allem das Timing stimmen musste, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein; was gar nicht mal so einfach war. Gerhard Polacek (unser Paul aus Unter Tannen) zählte ebenfalls zu den Live-Acts und berichtete ausführlich „Über die Schädlichkeit des Tabaks“ 🙂

Botschaft aus besonderen Zeiten (auf der Bühne)

Wir haben alle „besondere“ Zeiten hinter uns, Corona hat jeden von uns auf ganz individuelle Weise geprägt – so auch das Team um Schauspieler Carlos Goeschel, das es sich kurzerhand zur Aufgabe gemacht hat, ein besonderes Theaterstück auf die Beine zu stellen. Dafür wurde in monatelanger Teamarbeit ein Drehbuch verfasst und eigene Musik komponiert.
Wir hatten die große Freude, die Arbeit der Gruppe in den finalen Zügen bis hin zur großen Premiere dokumentarisch zu begleiten.

Eine tolle Leistung, die hier auf die Bühne gebracht wurde 🙂

Fair Trade Bananen

In Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle wurde ein tolles Projekt zum Thema „FairTrade“ umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv damit beschäftigt und einen Film verwirklicht, der gezielt auf den Umgang mit Bananen eingeht. Nun heißt es, Daumen drücken, denn das junge Team nimmt am FILMWETTBWERB ZUM FAIREN HANDEL teil. Es war ein großes Vergnügen, gemeinsam zu arbeiten und die Idee zu verwirklichen.

-> Schule Nohfelden

-> Faires Handeln

Schnittkurs für Anfänger

Endlich, nach längerer Corona-Pause, fand wieder der „Videoschnitt Kurs für Anfänger“ an der Landesmedienanstalt Saarland statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren hochmotiviert und haben schließlich, in den finalen Stunden, ihre eigenen kleinen Produktionen umgesetzt. Es war wirklich eine tolle Gruppe, die sich hier zusammengefunden hat.

Wer auch Interesse an einem Videoschnitt – und/oder Produktionskurs hat, kann sich entweder an die LMS wenden oder sich bei uns direkt melden.
Wir freuen uns auf viele motivierte Teilnehmer 🙂

-> Landesmedienanstalt Saarland

LMS Kurs Angebot

CITIZEN BATTLE abgedreht

Es war ein blutiger Spaß!
Vergangenes Wochenende haben wir die Wälder unsicher gemacht und mal wieder einen kleinen Kurzfilm gedreht, der sich in unser Sieben-Jahre-Projekt als zweites Segment eingliedern wird. Nur zu zweit standen wir hinter der Kamera, aber mit einer Handvoll Schauspielerinnen und Schauspieler, die sich voller Freude ins blutige Getümmel gestürzt haben. Es war ein Fest… und eine neue Horrorikone wurde geboren😃
In Kürze wird die Post Produktion starten.

Post Produktion abgeschlossen

Die Post Produktion zur Dokumentation „HEIMAT KINO“ ist abgeschlossen. Das Filmprojekt über die Historie der saarländischen Kinos, speziell den geschichtsträchtigen Lichtspielen Wadern, wird durch das Programm „Miteinander Reden“ der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Wir sind eines von zwei Projekten im Saarland und hundert Projekten deutschlandweit.  Erzählt wird die Geschichte eines jungen Cineasten (gespielt von Klaus Ebert), der sich auf die Suche nach einem Film macht, den er unbedingt sehen möchte, stattdessen aber in die Kinogeschichte abtaucht. Die Dokumentation beleuchtet die Entwicklung der Kinos im Saarland, erzählt von den Anfängen über die goldene Zeit bis heute; wobei der Fokus verstärkt auf den Lichtspielen Wadern liegt.

https://miteinanderreden.net/
https://miteinanderreden.net/projekte

Doku Dreh „HEIMAT KINO“

Bereits im vergangenen Jahr hat die Planung für eine Dokumentation mit dem leitenden Oberthema „Heimat Kino“ begonnen. Die Initiative ging hierbei vom „Verein der Filmfreunde e.V.“ in Wadern auf, die in mühevoller Arbeit das Kino Lichtspiele Wadern nicht nur renoviert, sondern dem alten, geschichtsträchtigen Gebäude auch zu neuem Glanz verholfen haben. Vom 08. bis 15. März fanden nun die Dreharbeiten für die Dokumentation statt, die fiktionale Elemente mit den dokumentarischen Aspekten vermischt; ein Konzept, das wir in der Form neu gestartet haben, ohne genau zu wissen, ob der fortlaufende Wechsel funktioniert. Inzwischen wurden die ersten Bilder geschnitten und es hat sich herausgestellt, dass die Grundidee durchaus funktioniert und die fiktiven Inhalte fließend in die dokumentarischen übergehen. Erzählt wird die Geschichte eines jungen Cineasten, der sich eigentlich nur auf die Suche nach einem Film begibt, den er unbedingt mal wieder sehen möchte, stattdessen aber in den Sog der Kinogeschichte hereingezogen wird.

Die Doku beleuchtet die Entwicklung der Kinos im Saarland, erzählt von den Anfängen über die goldene Zeit bis heute, wobei auch spannende Insider-Geschichten zutage kommen, auf die man sich bereits jetzt freuen darf…

https://www.lichtspiele-wadern.de/

BEST INTERNATIONAL SHORT in New Delhi, Indien

Zunächst einmal wünschen wir ein frohes Neues Jahr und hoffen, dass wir uns bald alle wieder sehen und hören können!

Am ersten Januar haben wir eine überraschende, aber schöne Nachricht erhalten, die uns sehr gefreut hat:

Unser Kurzfilm „REISE NACH NIRGENDWO“ wurde in New Delhi in Indien auf dem Diorama Film Festival 2020 als „BEST INTERNATIONAL SHORT“ ausgezeichnet !!

Vielen Dank für den tollen Preis zum Jahreswechsel, der uns besonders freut. Gerade „Reise nach Nirgendwo“ zählt für uns zu den besonderen Projekten, da eine sehr persönliche Geschichte erzählt wird.

Übrigens: Wer genau hinschaut, kann auch unseren Hauptdarsteller Gerhard Polacek im Festivaltrailer entdecken. Na, wer findet ihn? 🙂
-> Festivaltrailer