HEIMAT KINO – DIE GESCHICHTE DER KINOS IM SAARLAND

Nach unserer Kurzdokumentation „HEIMAT KINO – DIE GESCHICHTE DER LICHTSPIELE WADERN“ widmen wir uns in der Fortsetzung der Geschichte der Kinos im gesamten Saargebiet.
Erzählt wird die Geschichte eines jungen Cineasten, der in einem alten Gewölbe, das sich als ehemaliges Kino entpuppt, eine mysteriöse Filmrolle entdeckt, die ein magisches Geheimnis verbirgt

Die Dokumentation beleuchtet die Entwicklung der Kinos im Saarland. Wir bereisen vergessene Orte und betrachten das Saarland aus einem neuen Blickwinkel. Spannende Geschichten, erzählt von ZeitzeugInnen, warten auf uns und unsere ZuschauerInnen. Begleiten Sie uns auf dieser Reise!

UNTERSTÜTZUNG

Wir freuen uns besonders, dass das Konzept überzeugen konnte und HEIMAT KINO Förderung zur Produktion bekommen hat durch die saarländische Filmförderung!
-> https://www.saarland-medien.de/film/filmfoerderung/

Neben der Förderung konnten wir auch weitere UnterstützerInnen gewinnen, die den Hausmeister Klaus auf seine cineastische Reise schicken. Unser Dank gilt all den Menschen, die dieses Projekt möglich machen!

-> Stadt Neunkirchen

-> Sparkasse Neunkirchen

-> Stadt Wadern

-> Staatskanzlei des Saarlandes

-> Filmfreunde Wadern e.V.

-> SaarToto

Falls auch Sie Teil der Geschichte werden möchten, freuen wir uns besonders über Ihre Mithilfe (eine Mithilfe, die wir für dieses Gemeinschaftsprojekt auch dringend brauchen, um der Historie und der Umsetzung gerecht zu werden).
-> Patreon für HEIMAT KINO

CAST

Klaus Ebert spielt den cineastischen, aber festgefahrenen Hausmeister Klaus.

Katrin Larissa Kasper spielt seinen Gegenpart, eine mysteriöse, fast magische Frau, die als „La Femme“ bezeichnet wird…

 

In Interviews begegnen wir ZeitzeugInnen und den aktiven, aber auch ehemaligen KinobetreiberInnen.